Modem / ISDN
Systeme vor Mac OS 7.5

Voraussetzungen
Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Modem / Ihre ISDN-Karte richtig installiert und funktionsfähig ist. Anschließend müssen folgende Einstellungen vorgenommen werden:

Neue Verbindung erstellen:

Schritt 1:
Als erstes geben Sie Ihrem Rechner Informationen über seine TCP/IP Adresse. Stellen Sie bitte ein, über welche Art der Verbindung Ihr Computer an das Internet angeschlossen ist. Wenn sie über das Telefon in das Internet gehen, ist die Art der Anbindung "Remote Access" bzw. "PPP". Das ist eine Verbindungsart, bei der Ihr Rechner einen anderen Rechner (Verbindungs-Server) anruft und dieser Server eine Verbindung ins Internet herstellt.

Schritt 2:
Anschließend konfigurieren Sie die TCP/IP Einstellungen. Öffnen Sie den Ordner "Kontrollfelder" (im Apfel-Menü) und klicken dort bitte auf "TCP/IP". Tragen Sie alle Werte, wie nachfolgend beschrieben ein und schließen Sie das Kontrollfeld.



Verbindung: Stellen Sie hier die Art der Verbindung mit dem Internet ein. Wenn Sie über das Telefon angeschlossen sind, wählen Sie bitte "PPP".
Konfigurationsmethode: Stellen Sie hier ein, wie ihr Rechner erfährt, welche TCP/IP Adresse er hat. Wenn Sie über das Telefon angebunden sind, ist die Standardeinstellung in der Regel "PPP Server".

Der Verbindungsserver teilt Ihrem Rechner dann eine TCP/IP Adresse zu und gibt ihrem Rechner weitere benötigte Informationen, wie Teilnetzmaske und die TCP/IP Adresse des Routers.
Name Server Adresse: 194.97.173.124
Domain Namen: Tragen Sie bitte hier die Namen der Domains ein, in denen nach einem Rechner gesucht werden soll, wenn in einer Adresse keine Domain angegeben wurde.

Schritt 3:

Im nächsten Schritt konfigurieren Sie Ihr Modem. Öffnen Sie den Ordner "Kontrollfelder" (im Apfel-Menü) und klicken dort auf "Modem" .



Verbindung: Stellen Sie hier den Anschluss ein, an dem ihr Modem angeschlossen ist. Im Regelfall ist das der Modemanschlußā.
Modem:

Stellen Sie hier das Modem ein, das Sie benutzen.

Ist Ihr Modem in der Liste nicht enthalten, installieren Sie ein entsprechendes Modemskript, daß im Lieferumfang Ihres Modems enthalten sein sollte.

Ziehen Sie das Skript auf den Systemordner, Sie werden gefragt, ob das Skript in den Ordner „Modemskripteā gelegt werden soll. Klicken Sie auf „OKā.

Haben Sie ein älteres Modem, das nicht mit einem Skript ausgeliefert wurde, können Sie probieren, ob das Modem mit einem der vorhandenen Skripte funktioniert.

Wählart: Stellen Sie das Wählverfahren ein. In neuen Telefonnetzen ist Tonwahl Standard. Einige ältere Telefonnetze greifen eventuell auf Impulswahl zurück.
Blindwahl: Bei der Blindwahl wartet das Modem nicht auf ein Freizeichen des Telefonnetzes.

Wenn Sie eine Ziffer vorwählen müssen, um im Ortsnetz telefonieren zu können, müssen Sie die Option in der Regel aktivieren.

Für eine Verbindung über Remote Access teilen Sie ihrem Rechner mit, welchen Verbindungsserver (= Remote Access Server = PPP Server) er anrufen soll (Telefonnummer). Die Einwahlnummer, die Sie eingeben müssen, ist abhängig von dem von Ihnen gewählten Tarif. Sie finden eine Übersicht unserer Tarife und Einwahlnummern auf dem Tarifblatt.

Der Verbindungsserver gibt jedoch nur berechtigten Personen eine Verbindung ins Internet. Er fragt also nach dem Namen des Benutzers (User-ID. Es ist egal was Sie eintragen, freenet identifiziert Sie durch Ihre Telefonnummer ) und will zur Bestätigung, daß es sich wirklich um diese Person handelt ein Passwort ( Es ist egal was Sie eintragen, freenet identifiziert Sie durch Ihre Telefonnummer.)

Ein Verbindungsserver heißt auf englisch "Remote Access Server", also Server für entfernte Verbindung.

Das Standard-Protokoll, also die Sprache, mit der Ihr Computer sich mit dem Verbindungsserver verständigt, heißt "Point to Point Protocol", also Punkt-zu-Punkt-Protokoll (PPP).

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.